Bauchdeckenplastik (Abdominoplastik)

Die Straffung der Bauchkontur kann nach starker Gewichtsabnahme oder nach Schwangerschaften sinnvoll sein. Bei diesem sehr häufig gewünschten plastisch-ästhetischen Eingriff wird das überschüssige Haut- und Fettgewebe entfernt und die Bauchmuskulatur, wenn nötig gestrafft.

Die leicht bogenförmige Narbe von Hüfte zu Hüfte verläuft so, dass sie sich unter der Kleidung meist gut verstecken lässt. Nach dem Eingriff muss die neue flache Bauchkontur für einige Wochen geschont und durch ein Mieder gestützt werden.

Kurzinformation
OP-Dauer: ca. 2-3 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: 1-2 Tage
Nachbehandlung: Entfernung der Nähte zwischen dem 10. und 14.Tag, Schonung für 3-6 Wochen, Tragen eines Kompressionsmieders für mindestens 6 Wochen. Während dieser Zeit sollte Sport sowie schweres Heben vermieden werden.

Wünschen Sie weitere Informationen? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Bei einem persönlichen Gespräch werden wir Ihr Anliegen gerne ausführlicher besprechen und Ihnen alle Möglichkeiten aufzeigen.