Verschönerung im Intimbereich durch ästhetische Genitalchirurgie

Das gesteigerte Bewusstsein für den eigenen Körper macht auch vor der Genitalregion nicht Halt.

Meist sind es angeborene Veränderungen, wie eine Vergrößerung der inneren Schamlippen, die nicht nur ästhetisch störend sein können, sondern auch körperliche Beschwerden wie Schmerz und Druckgefühl auslösen. Auch das fortschreitende Alter kann sich in einem Volumenverlust der äußeren Schamlippen bemerkbar machen und zu einer gestörten ästhetischen Wahrnehmung führen.

Eine psychische Beeinträchtigung und Einschränkung der Lebensqualität ist nicht selten. Ein verstärktes Schamgefühl, eine Einschränkung der sportlichen Aktivität oder des Sexuallebens können unsere Patientinnen nachhaltig beeinträchtigen.