Bruststraffung (Mastopexie)

Genau wie eine zu klein wahrgenommene Brust oder ein zu großer Busen kann eine Erschlaffung des Brustgewebes, ob nun durch Alter, Schwangerschaft oder Gewichtsverlust bedingt, zu einem gestörten ästhetischen Empfinden einer Frau beitragen und tiefgreifende seelische Belastungen mit sich führen. Bei schlaffen Brüsten kann eine Bruststraffung die gewünschte Korrektur ermöglichen. Hierbei wird ein Teil des äußeren Hautgewebes entfernt und die herabgesunkene Brustwarze harmonisch neu platziert.

In Abhängigkeit vom Ergebniswunsch und Gesamtbefund kann die Straffungsoperation auch in Kombination mit einer Brustvergrößerung durchgeführt werden, um einen Volumenmangel auszugleichen und das weibliche Dekolleté auszuformen.

Kurzinformation
OP-Dauer: ca. 2 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: 1-2 Tage
Nachbehandlung: Tragen eines speziellen BHs. Keine sportlichen Aktivitäten für 4-6 Wochen

Haben Sie Fragen oder einen Beratungswunsch zum Thema Bruststraffung? Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns. In einem persönlichen Gespräch werden wir ausführlich über Ihr Anliegen sprechen, intensiv auf Ihre Problemstellung eingehen und Ihnen alle Möglichkeiten aufzeigen.