Schweißdrüsenbehandlung mit Botox®

Für viele Männer und Frauen stellt übermäßiges Schwitzen, insbesondere in der Achselregion aufgrund der prompten Sichtbarkeit und des häufig beißenden Schweißgeruches, eine große psychische Belastung dar, die sich aufgrund der ständigen Unsicherheit und dem starken persönlichen Fokus auf das Geschehen oft noch zusätzlich selbst verstärkt.
In der Praxisklinik am Markt finden Sie ein viel genutztes Portfolio zur Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) vor. Neben der operativen Absaugung der axillären Schweißdrüsen und der minimalinvasiven Schweißdrüsenverödung mit miraDry®, bieten wir den Wirkstoff Botulinumtoxin als schonende Therapieoption des axillären Schwitzens an.

Den Begriff Botulinumtoxin bzw. Botox® bringen viele Menschen unweigerlich mit ferner Hollywood-Industrie und maskenhaften Gesichtszügen in Verbindung. Dieses weitverbreitete, verfälschte Image tut dem Wirkstoff Unrecht, da er seit Jahrzehnten sowohl zu medizinischen Zwecken, z.B. im breiten Feld Neurologie, nachweislich vielen Patienten gesundheitliche Dienste leistet, als auch in unserem Fachgebiet der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie tolle Effekte bei geringstem Aufwand für Arzt und Patient bringt.
Das hochwirksame Nervengift kann jedoch nicht nur dem äußeren Erscheinungsbild im Zuge einer Faltenbehandlung auf die Sprünge helfen, sondern stellt auch in der Therapie der Hyperhidrose eine wirkungsvolle und schonende Therapiemöglichkeit dar. Wir legen auch hier größten Wert auf Ihre Sicherheit, verpflichtende Qualitätsstandards und hochwertigste Präparate.

Das vom Bakterienstamm Clostridium botulinum ausgeschiedene Nervengift Botulinumtoxin bewirkt die Stilllegung der Erregungsübertragung von einem Nerven zu einem Muskel, indem die Ausschüttung des Überträgerstoffs Acetylcholin blockiert wird. Acetylcholin leistet auch die Signalübertragung und Aktivierung der Schweißdrüsen. Durch die Injektion von Botox® wird dieser Vorgang gehemmt und die Sekretion der Schweißdrüsen gestoppt.

Nach der Injektion tritt der Behandlungseffekt nach 2-3 Tagen ein mit maximaler Wirkungsentfaltung nach ca. 2 Wochen. Die Wirkung lässt nach ungefähr 4-6 Monaten nach, dann kann die Behandlung wiederholt werden. Viele unserer Patienten sind mit einer jährlichen Behandlung vor der warmen Jahreszeit zufrieden.

Kurzinformationen
Eingriffsdauer: 30-45 min
Narkose: keine, Oberflächenanästhesie (Salbe oder Kältestift) bei Bedarf
Klinikaufenthalt: ambulant
Nachbehandlung: Schonung, Kühlung, Tragen lockerer Kleidungsstücke

Möchten Sie weitere Informationen zu den Behandlungsoptionen bei übermäßigem Schwitzen in der Achselregion? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. In einem persönlichen Gespräch werden wir Ihr Anliegen gerne ausführlicher besprechen und Ihnen alle Möglichkeiten aufzeigen.